Skip to main content

norisbank Mastercard

0,00 €

Dauerhaft beitragsfrei
  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • Monatlicher Geldeingang erforderlich
  • Gratis Girokonto inklusive
  • Innerhalb Euro-Zone kostenfrei bezahlen
  • Im Ausland kostenlos Geld abheben
  • Antrag per Video-Ident möglich

Über die norisbank

Die Geschäftshistorie der norisbank geht bis auf das Jahr 1954 zurück. Damals diente das Unternehmen als Finanzierungsbank des Quelle-Versands. Erst 15 Jahre später, 1969, kam es zu einer Umfirmierung, aus der die Noris Bank GmbH hervorging. Diese Veränderung führte zu einer Restrukturierung des Produktangebotes. Für Kunden gab es jetzt auch Bankdienstleistungen, wie Girokonten oder Sparkonten im Angebot. In den darauffolgenden Jahrzehnten kam es mehrmals zu einem Wechsel der Eigentümer. Seit 2006 jedoch ist die norisbank der Deutschen Bank angeschlossen.

Der Fokus der Bank liegt weiterhin auf dem Privatkundensegment. In diesen Bereich fallen beispielsweise Girokonten, Kredite sowie Kreditkarten. Ein beliebtes Produkt ist die norisbank Mastercard in Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto.

norisbank Mastercard – Konditionen

Gebührenübersicht

  • 0,00 Euro Jahresgebühr dauerhaft
  • 0,00 Euro Jahresgebühr Partnerkarte dauerhaft

Bargeld

  • Innerhalb Deutschlands: 2,50 Prozent (Tipp: Girocard nutzen)
  • Weltweit im Ausland: 0,00 Euro (auch kein Fremdwährungsentgelt)

Weitere Gebühren und Infos

  • Nur in Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto
  • Regelmäßiger Geldeingang erforderlich
  • 1,75 Prozent Fremdwährungsgebühr für bargeldlose Zahlungen
  • Individuelles Kreditkartenlimit

Die norisbank Mastercard ist nur in Verbindung mit dem norisbank Girokonto erhältlich. Nachteile ergeben sich daraus nicht. Das norisbank Girokonto an sich ist ebenfalls kostenfrei, auch ohne einen Mindestgeldeinang. Wer allerdings die norisbank Mastercard beantragen will, muss auf seinem Konto monatliche Geldeingänge vorweisen können. Das Konto dient als Referenzkonto für die Karte. Alle mit der Karte ausgeführten Umsätze werden als Gesamtbetrag Mitte des darauffolgenden Monats dem Girokonto belastet. Da es sich bei der norisbank Mastercard nicht um eine revolvierende Kreditkarte handelt, sind Ratenzahlungen nicht möglich

norisbank Mastercard – Gebühren im Detail

Keine Jahresgebühr bei monatlichem Geldeingang

Die norisbank Mastercard gehört zu der Kreditkartengruppe, die dauerhaft von einer Jahresgebühr befreit ist. Allerdings wird diese nur dann ausgestellt, wenn der Kunde über eine ausreichend positive Schufa verfügt und monatliche Geldeingänge vorweisen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Lohn, Gehalt, Rente, BAföG etc. ist. Im Paket sind die Karten für alle Kontoinhaber gebührenfrei.

Im Ausland gebührenfrei

Für Bargeldabhebungen innerhalb Deutschlands werden je Transaktion am Geldautomaten Gebühren von 2,50 Prozent vom Umsatz veranschlagt, mindestens 6 Euro.

Geldautomatenverfügungen im Ausland, sind komplett gebührenfrei. Es fällt auch keine Fremdwährungsgebühr an.

Alternativ zu gebührenpflichtigen Verfügungen innerhalb Deutschlands ist die, im Paket enthaltene girocard der norisbank. Mit ihr kann an allen Automaten der Cash-Group, bestehend aus Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank und HypoVereinsbank, kostenlos Bargeld abgehoben werden. Ebenso an rund 1.300 Shell-Tankstellen. Eine weitere Möglichkeit Bargeldabhebungsgebühren aus dem Weg zu gehen, sind Kartenzahlungen. Diese sind innerhalb der Euro-Zone ebenfalls gebührenfrei.

Für bargeldlose Zahlungen in einer Fremdwährung, wird ein Entgelt von 1,75 Prozent vom Umsatz erhoben. Ausgenommen davon sind, wie oben erwähnt, Verfügungen an Geldautomaten.

Möglicherweise kommen auch zusätzliche Automatennutzungsgebühren auf den Kunden hinzu. Diese Gebühren werden nicht von der norisbank auferlegt, sondern von den Eigentümern der Geldautomaten. Die jeweilige Gebühr wird während des Transaktionsvorganges dem Kunden angezeigt. Dieser hat die Möglichkeit den Vorgang abzubrechen und den Kosten somit zu einem anderen Geldautomaten zu wechseln.

Ratenzahlungen mit der Mastercard nicht möglich

Da es sich bei der norisbank Mastercard nicht um eine revolvierende Kreditkarte handelt, sind Ratenzahlungen in diesem Sinne nicht möglich. Alle Umsätze werden monatlich gesammelt und im Folgemonat vom norisbank Girokonto abgebucht. Wer auf Ratenzahlungen bestehen sollte, müsste sich dann nach einer anderen Kreditkarte umsehen, die diese Option für ihre Kunden anbietet, wie zum Beispiel die Barclaycard Visa. Es könnte bei der norisbank alternativ ein Dispokredit beantragen, wodurch ein erweiterter finanzieller Spielraum entsteht.

Weitere Services und Angebote der norisbank Mastercard

Bei der norisbank Mastercard handelt es sich um ein sehr schlichtes Modell. Es werden keine weiterführenden Serviceleistungen oder Versicherungen angeboten. Dafür ist sie auch dauerhaft von einer Jahresgebühr befreit, was bei Kreditkarten mit zusätzlichen Leistungen nur in wenigen Fällen vorkommt. Wer mit der Kreditkarte einkaufen möchte und lediglich mit der Karte zahlt, benutzt ein gesichertes System ohne große Risiken. Möglich ist das durch den 3D Secure Code.

Sicher zahlen mit 3D Secure Code

Bei jeder Art von Einkauf immer auf der sicheren Seite sein? Das wünscht sich jeder. Mit dem 3D Secure Code der Mastercard wird genau dies dem Kunden geboten. Egal ob es sich um Einkäufe in Geschäften und Supermärkten oder um Online Einkäufe handelt. Die Sicherheit wird gewährleistet. Dieser zusätzliche Schutz basiert auf einem TAN-Verfahren.

Die mobile TAN wird über SMS an das im System registrierte Mobiltelefon gesendet, welches der Kunde bei diesem Verfahren stets bei sich tragen sollte. Die Nummer wird dann bei der Zahlung angegeben. Erst dann kann die entsprechende Summe „fließen“. Zahlungen jeglicher Art werden für den Kunden demnach noch sicherer. Die Registrierung für den 3D Secure Code ist selbstverständlich freiwillig sowie bei jedem Einkauf neu wählbar.

Fazit: Keine Gebühren im Ausland

Die kostenlose norisbank Mastercard Kreditkarte gibt es nur in Verbindung mit einem – ebenfalls kostenlosen – Girokonto. Allerdings muss ein monatlicher Geldeingang vorhanden sein. Wer aber ohnehin auf der Suche nach einem neuen Girokonto ist, könnte mit der norisbank gut beraten sein.

Innerhalb Deutschlands fallen mit der Kreditkarte Bargeldabhebungsgebühren von 2,50 Prozent an. Mit der Girokarte, die kostenlos zu dem Konto erhalten wird, kann die Abhebungsgebühr umgangen werden, da mit der Girokarte an rund 9.000 Geldautomaten der Cash-Group Geld abgehoben werden kann – kostenlos.

Die Stärken der norisbank Kreditkarte werden vor allem im Ausland deutlich. Überall im Ausland, egal ob innerhalb oder außerhalb der Euro-Zone, fallen keine Gebühren für Verfügungen am Geldautomaten an. Auch die sonst übliche Fremdwährungsgebühr wird bei Geldautomatentransaktionen erlassen. Nur bei bargeldlosen Zahlungen wird sie fällig.

Die norisbank Mastercard eignet sich hauptsächlich für Kunden, die überwiegend mit Kreditkarte zahlen oder sich viel im Ausland befinden. Wer auf der Suche nach einem gebührenfreien Girokonto mit einer zugehörigen Kreditkarte ist, den mag das Angebot durchaus ansprechen. Wer eher auf der Suche nach einer Kreditkarte ohne Girokonto ist, gelangt hier zum Kreditkarten Vergleich.


0,00 €

Dauerhaft beitragsfrei